Wer steckt dahinter?

Seit 25 Jahren verblüfft und begeistert die Zürcher Künstlerin Regula Esposito mit ihrer Bühnenfigur Helga Schneider ihr Publikum. Mit musikalischem Können und virtuoser Wortakrobatik

startete das ehemalige Acapickels-Mitglied im Jahr 2010 ihre Solokarriere mit HELGA IS BAG, ihrem ersten Soloprogramm. Nach zwei erfolgreichen Jahren mit über 100 Auftritten folgte der zweite Streich mit HELLNESS – Eine satirische Entfaltung von Pontius zu Pilates.

 

In Regula Espositos zweiten Programm HELLNESS sagte Helga Schneider dem körperlichen Verfallsprozess den Kampf an und nahm die Zuschauer mit auf eine Berg- und Talfahrt durch den

Dschungel des Wellnesswahns, die Auswüchse des Fitnesskults und der Schönheitschirurgie. Mit Schlupfliedern und dermatologisch getesteten Rockballaden. Mit über 200 Shows tourte HELLNESS durch die Schweizer Kleinkunstbühnen.

 

Auch in diversen Comedy-Mix-Shows wie "Stille Kracht" im Casinotheater Winterthur (2012), Comedy Club 13 Das Zelt (2013), Moderation «Die Krönung» (2014), im Nightmärchen «Die kleine Hexe» (2014),

"Comedy Christmas" in der Magg Halle Zürich (2015) oder als Moderatorin diverser Veranstaltungen unter anderem «Hechtsprung» (2015/2016) hat sich Regula Esposito einen Namen gemacht und Helga Schneider hat schon bald Kultstatus erreicht.

 

Im Frühling 2016 startet Helga Schneiders Tournee mit ihrem dritten Soloprogramm SUPERH3LG@.